Grundschule Harpstedt

Verlässliche Grundschule mit Schulkindergarten

Das Waldklassenzimmer

Das Waldklassenzimmer ist ein Lernort außerhalb der Schule. Es liegt in Horstedt im Waldgebiet am Hahnenkamp ca. 3 km von der Schule entfernt. Die Kinder fahren gemeinsam mit der Lehrkraft von der Schule aus mit dem Bus dorthin und zurück. Die Basisklasse, 1. und 2. Klasse haben pro Schulhalbjahr 2 Waldtage, 3. und 4. Klasse haben pro Schuljahr 1-2 Waldtage. Der regelmäßige Besuch des Waldklassenzimmers ist auch möglich.

Ausgestattet ist es mit einer Schutzhütte, mit Sitzbänken, Tischen und einer Rindenmulchtoilette, sowie Schreibbrettern und Isomatten. Eine Erste-Hilfe-Tasche und ein Handy werden von den Lehrkräften stets mitgenommen.
Wetterfeste Kleidung, ein müllarmes Frühstück und ein ausreichender Impfschutz gegen Tetanus ist für alle Pflicht.
Der Unterricht im Waldklassenzimmer erfolgt, außer bei Sturm und Gewitter, bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit.
Im Waldklassenzimmer ist ein Lernen mit allen Sinnen und die Einbindung in und mit der Natur möglich. Der Wald bietet viele Gelegenheiten, Lesen, Schreiben und Rechnen handlungsorientiert und mit konkreten Materialien zu erlernen. Fächerübergreifend können die Kinder selbsttätig und entdeckend, in Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeit oder an Stationen arbeiten.
Die Kinder erfahren etwas über ihre unmittelbare Umwelt und lernen, sie zu schätzen und pfleglich mit ihr umzugehen. Gleichzeitig fördert das gemeinsame Naturerlebnis das Sozialverhalten der Kinder.
Das Lernen in der Natur kommt dem natürlichen Bedürfnis der Kinder entgegen, Dinge selbst zu entdecken, sich frei zu bewegen und eigene Erfahrungen zu sammeln. Das Waldklassenzimmer ist ein lebendiger Lernort.