Grundschule Harpstedt

Verlässliche Grundschule mit Schulkindergarten

Verlgeichsarbeiten - VERA 3


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
in den kommenden Wochen werden in den dritten Klassen aller Bundesländer die Vergleichsarbeiten (VERA) in den Fächern Mathematik und Deutsch geschrieben. An den Vergleichsarbeiten wird auch Ihre Tochter / Ihr Sohn teilnehmen. Nachfolgend finden Sie einige grundlegende Informationen zu VERA.

Warum werden Vergleichsarbeiten durchgeführt?
Mit Hilfe der Vergleichsarbeiten wird festgestellt wie gut die Schülerinnen und Schüler in den getesteten Fächern zum Testzeitpunkt sind. Mit anderen Worten, wo liegen die Stärken und Schwächen der Schülerinnen und Schüler und werden die verschiedenen fachlichen Kompetenzen wie das Erinnern und Wiedererkennen von gelesenen Informationen oder das Beherrschen des Einmaleins, im Unterricht ausreichend gefördert. Den Lehrkräften geben die Vergleichsarbeiten Informationen über den Lernstand und gegebenenfalls auch Hinweise zum Förderbedarf der Lerngruppen und Klassen. Durch den Vergleich der Ergebnisse mit anderen Klassen, der Schule, dem gesamten Bundesland oder einer Gegend mit ähnlichem sozialem Hintergrund können die Lehrkräfte den Erfolg ihrer pädagogischen Arbeit besser einordnen.

Wer nimmt an den Vergleichsarbeiten teil?
Die Teilnahme an VERA ist für alle Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen an öffentlichen Schulen verpflichtend. Dabei gibt es zwei Ausnahmen: Benötigt Ihre Tochter / Ihr Sohn sonderpädagogische Förderung oder lebt es weniger als zwölf Monate in Deutschland und beherrscht deshalb die deutsche Sprache noch nicht ausreichend, liegt es im Ermessen der Lehrkraft, ob es mitschreiben wird.

Was wird bei den Vergleichsarbeiten überprüft?
Bei den Vergleichsarbeiten werden wichtige Bereiche der Fächer Deutsch und Mathematik untersucht. Für das Fach Deutsch werden in diesem Schuljahr Aufgaben aus den Bereichen „Lesen“ und „Orthografie“ gestellt. In Mathematik werden Aufgaben aus den Bereichen „Größen und Messen“ sowie „Muster und Strukturen“ bearbeitet.
Die Teilnahme an Deutsch „Lesen“ ist verbindlich, sofern der Schulvorstand nicht die Teilnahme in einem anderen Fach oder einem anderen Bereich beschließt. Über die zusätzliche freiwillige Teilnahme an Deutsch „Orthografie“ oder Mathematik entscheidet die Fachkonferenz.

Wann finden die Vergleichsarbeiten statt?
In diesem Schuljahr werden die Vergleichsarbeiten in den folgenden Zeiträumen geschrieben:
  • Deutsch „Lesen“ vom 04.05.2017 – 26.05.2017
  • Deutsch „Orthografie“ vom 09.05.2017 – 26.05.2017
  • Mathematik vom 11.05.2017 – 26.05.2017

Welche Aufgaben werden gestellt?
Es werden Wissen und Fähigkeiten abgefragt, die langfristig im Unterricht
erlernt werden sollen. Diese orientieren sich an den in ganz Deutschland geltenden Bildungsstandards, die bis zum Ende der vierten Klasse erreicht sein sollen. Daher werden sich die Aufgaben in der Regel nicht auf den direkt in den vorangegangenen Unterrichtsstunden behandelten Stoff beziehen.

Soll sich meine Tochter / mein Sohn vorbereiten?
Da langfristig erworbene Kompetenzen geprüft werden, ist es nicht notwendig und auch nicht sinnvoll, dass sich Ihre Tochter / Ihr Sohn auf die Vergleichsarbeiten vorbereitet. Über den Ablauf und die Anforderungen von VERA wird Ihre Tochter / Ihr Sohn rechtzeitig im Unterricht informiert. Bitte bestärken Sie Ihre Tochter / Ihren Sohn lediglich darin, das Beste zu geben.

Werden die Vergleichsarbeiten benotet?
Die Vergleichsarbeiten werden nicht benotet und gehen auch nicht in die Zeugnisnote mit ein. In erster Linie dient VERA als Rückmeldung für die Lehrkräfte, inwieweit ihre Schülerinnen und Schüler die in den Bildungsstandards formulierten Kompetenzen bereits erworben haben.

Was geschieht mit den Ergebnissen?
Die Ergebnisse werden auf den VERA-Internetseiten in einen passwortgeschützten Bereich von den Lehrkräften eingegeben und vom wissenschaftlichen Team in Landau ausgewertet. Die Rückmeldung erfolgt nach einigen Wochen. Die Bewertung der Testergebnisse erfolgt durch die Zuordnung zu einer sogenannten Kompetenzstufe, die keine Entsprechung in Schulnoten hat. Die Kompetenzstufen enthalten Beschreibungen der Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler in den geprüften Fächern. Die Kompetenzstufen sollen helfen, die Stärken und/oder den Unterstützungsbedarf der gesamten Klasse oder Lerngruppe zu erkennen. Die Rückmeldung ist anonym und nur die Lehrkraft kann die Ergebnisse Ihrer Tochter / Ihres Sohnes zuordnen. Die Ergebnisse der Vergleichsarbeiten werden nicht veröffentlicht.

Wie erfahre ich das Ergebnis meiner Tochter / meines Sohnes?
Nach der Auswertung der Vergleichsarbeiten erhalten Sie von der Lehrkraft Informationen darüber wie Ihre Tochter / Ihr Sohn abgeschnitten hat. Die Rückmeldung der Kompetenzstufen kann hierbei als Grundlage für ein Gespräch mit der Lehrkraft über die Fähigkeiten Ihrer Tochter / Ihres Sohn dienen.

Wo gibt es weitere Informationen?
Sollten Sie weitere Informationen zu VERA wünschen, wenden Sie sich bitte direkt an die Lehrkraft, die für die Durchführung von VERA zuständig ist. Sollte diese Ihnen nicht direkt auf Ihre Fragen antworten können, besteht die Möglichkeit, dass die Lehrkraft sich an den VERA-Support wendet und sich für Sie informiert. Weitere ausführliche Informationen zu den Vergleichsarbeiten finden Sie im Internet unter folgenden Adressen:
www.iqb.hu-berlin.de/vera

www.projekt-vera.de

Herzliche Grüße aus Landau, Ihr VERA-Team